RIS - Bereich Stadtrat - Vorlagen und Beschlüsse - Kurzinfo

Landeshauptstadt München
Ein Stempel neben einem Papierstapel

StR-Vorlagen / Beschlüsse - Kurzinfo

Betreff:
Verkehrskonzept Münchner Norden
Öffentlicher Personennahverkehr /
Schienenpersonennahverkehr / DB-Nordring

a) Machbarkeitsstudie für den Bahn-Nordring umgehend im Stadtrat vorstellen und weiterdenken
Antrag Nr. 14-20 / A 04836 von Herrn StR Dr. Michael Mattar, Frau StRin Gabriele Neff,
Herrn StR Prof. Dr. Jörg Hoffmann, Herrn StR Thomas Ranft, Herrn StR Wolfgang Zeilnhofer
vom 08.01.2019, eingegangen am 08.01.2019

b) Tunnelführung zwischen der Abzweigung Neulustheim und der Ruderregattastrecke
Empfehlun Nr. 14-20 / E 00259 der Bürgerversammlung des Stadtbezirkes 10 - Moosach am 23.10.2014

c) Eisenbahn-Nordring für S-Bahnbetrieb ertüchtigen
Empfehlung Nr. 14-20 / E 01804 der Bürgerversammlung des Stadtbezirkes 13 - Bogenhausen am 26.10.2017

d) S-Bahn Nordring
Empfehlung Nr. 14-20 / E 02027 der Bürgerversammlung des Stadtbezirkes 12 - Schwabing-Freimann am 12.06.2018

e) Erhebliche Zunahme des Güterverkehrs durch München durch Öffnung des ?Brenner Basistunnels?
Empfehlung Nr. 14-20 / E 02559 der Bürgerversammlung des Stadtbezirkes 24 - Feldmoching-Hasenbergl am 02.04.2019

f) Priorisierung der Realisierung des DB-Nordrings vor dem Seilbahnprojekt am Frankfurter Ring
BA-Antrags-Nr. 14-20 / B 05554 des Bezirksausschusses des Stadtbezirkes 11 - Milbertshofen-Am Hart vom 14.11.2018
Status:
Endgültiger Beschluss
Vorlagen-Nr.:
14-20 / V 14363

Kurzinformationen zur Entscheidungsvorlage

 Infosymbol

Anlass
Mit Beschluss der Vollversammlung vom 28.06.2017 (Sitzungsvorlagen-Nr. 14-20 / V 06860) wurden das Referat für Stadtplanung und Bauordnung mit der Durchführung einer Untersuchung zur kurzfristigen Verbesserung der Verkehrsverhältnisse im schienengebundenen Verkehr im Münchner Norden mit dem Umland und dem Flughafen München beauftragt. Diese Untersuchung wurde im Februar 2019 abgeschlossen.

Inhalt
Der Planungshorizont der Untersuchung lag beim Jahr 2025. Bei Nutzung der bestehenden Infrastruktur ist aufgrund der hohen Auslastung des bestehenden Schienennetzes lediglich eine Minimallösung in Form eines Pendelzugverkehrs zwischen Karlsfeld und dem Euro-Industriepark umsetzbar. Mittel- und langfristig bestehen allerdings viele Möglichkeiten, ein attraktives Personenverkehrsangebot auf dem Nordring einzurichten. Voraussetzung hierfür sind entsprechende Infrastrukturinvestitionen.

Gesamtkosten/ Gesamterlöse (-/-)

Entscheidungsvorschlag
Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung bleibt beauftragt, sich für einen Ausbau des DB-Nordrings ? mit Perspektive für eine Ringbahn ? einzusetzen. Des Weiteren wird das Referat für Stadtplanung und Bau­ordnung beauftragt, auf das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur zuzugehen, mit dem Ziel, den Schienengüterdurchgangs­verkehr, der nicht zwingend über den Bahnknoten München geführt wer­den muss, zu verlagern und so das Münchner Schienennetz zu entlas­ten.

Gesucht werden kann im RIS auch nach
DB-Nordring, FIZ, S-Bahnlinie 1, Regionalzughalt Feldmoching.

Ortsangabe
DB-Nordring, FIZ, Stadt-Umland-Bahn, S-Bahnlinie 1, Regionalzughalt Feldmoching.