RIS - Bereich Stadtrat - Vorlagen und Beschlüsse - Kurzinfo

Landeshauptstadt München
Ein Stempel neben einem Papierstapel

StR-Vorlagen / Beschlüsse - Kurzinfo

Betreff:
Ausbau Mittlerer Ring (B2R)
Abschnitt Landshuter Allee
Neubau Landshuter Allee-Tunnel

im 9. Stadtbezirk Neuhausen - Nymphenburg und
im 10. Stadtbezirk Moosach

1. Sachstand der Vorplanung

2. Agieren statt reagieren - Infrastruktur vorausschauend planen (Teil I)
Landshuter Allee-Tunnel: Wann geht es endlich los?
Anfrage Nr. 14-20 / F 01184 von
Herrn Stadtrat Johann Altmann,
Herrn Stadtrat Dr. Josef Assal,
Frau Stadträtin Eva Maria Caim,
Herrn Stadtrat Richard Progl und
Herrn Stadtrat Mario Schmidbauer
vom 24.04.2018
Status:
Endgültiger Beschluss
Vorlagen-Nr.:
14-20 / V 11750

Kurzinformationen zur Entscheidungsvorlage

 Infosymbol

Anlass
In der VV des Stadtrates am 19.11.2015 (SV Nr. 14-20 / V 03651) wurde das BauRef beauftragt,
auf Basis der Machbarkeitsstudie im Benehmen mit den betroffenen Referaten die Vorplanung
einschließlich der nach Machbarkeitsstudie noch offenen Untersuchungen für den Landshuter Allee-Tunnel zu erstellen.

Inhalt
Bericht über den Sachstand der bisherigen Vorplanung u. Vorschlag zum weiteren Vorgehen

Gesamtkosten / Gesamterlöse
Die Kosten werden dem Stadtrat im Rahmen der Vorprojektgenehmigung vorgetragen.

Entscheidungsvorschlag

1. Der Sachstand der Vorplanung mit den Ergebnissen der bisherigen Untersuchungsaufträge zum Neubau des
Landshuter Allee-Tunnels wird zur Kenntnis genommen.

2. Das BauRef wird beauftragt, im Benehmen mit den fachl. beteil. Referaten sowie der MSE für den Bereich
südl. der Nymphenburger Straße gemäß Ziffer 4.1 des Vortrages Lösungen zur Verbesserung
der Lärm- und Luftschadstoffbelastung zu erarbeiten durch
- Einhausung der Aus- und Einfahrtsrampen i. V. m. der Auffahrt zur Donnersbergerbrücke
bzw.
- Verlängerung des Tunnels unter der Arnulfstraße hindurch nach Süden.

3. Das BauRef wird beauftragt, im Benehmen mit den fachl. beteil. Referaten sowie der MSE und der Deutschen Bahn AG
gem. Ziffer 4.2 des Vortrages den Instandsetzungsbedarf für die Donnersbergerbrücke zu ermitteln u.
Instandsetzungskonzepte einschl. evtl. Teilerneuerungen mit Verkehrsführungskonzepten zu entwickeln.

4. Das BauRef wird beauftragt, im Benehmen mit d. fachl. beteil. Referaten sowie der MSE die Ergebnisse aus den
zusätzl. Untersuchungen gem. den Ziffern 4.1 und 4.2 des Vortrages sowie deren Auswirkungen auf die Vorplanung
zum Neubau des Landshuter Allee-Tunnels dem Stadtrat zur Entscheidung vorzulegen.

5. Anmeldung der ab 2019 erforderlichen Planungsmittel

Suchbegriff:
- LAT

Ortsangabe
- 9. Stadtbezirk Neuhausen - Nymphenburg
- 10. Stadtbezirk Moosach
- Donnersbergerbrücke
- Landshuter Allee