RIS - Bereich Stadtrat - Vorlagen und Beschlüsse - Kurzinfo

Landeshauptstadt München
Ein Stempel neben einem Papierstapel

StR-Vorlagen / Beschlüsse - Kurzinfo

Betreff:
Formen dezentralen und individuellen Gedenkens an die
Todesopfer des NS-Regimes in München
Verlängerung der befristeten Stellen des Stadtarchivs
Status:
Endgültiger Beschluss
Vorlagen-Nr.:
14-20 / V 11595

Kurzinformationen zur Entscheidungsvorlage

 Infosymbol

Anlass:
Beschlüsse des Stadtrats vom 16.06.2004 (Sitzungsvorlage Nr. 02-08 / V 04529), vom 18.09. / 01.10.2014 (Sitzungsvorlage Nr. 14-20 / V 01132), vom 29.07.2015 (Sitzungsvorlage Nr. 14?20 / V 03773) und vom 26.10. / 23.11.2017 (Sitzungsvorlage Nr. 14-20 / V 10015)

Inhalt:
Mit der Beschlussvorlage wird die Fristverlängerung der beiden befristeten Stellen des Direktoriums, Stadtarchiv, des gemeinsamen Projektes mit dem Kulturreferat ?Formen dezentralen und individuellen Gedenkens an die Todesopfer des NS-Regimes in München? beantragt, um dem Stadtratsbeschluss vom 26.10. / 23.11.2017 folgen und die geplante Evaluierung 2020 durchführen zu können. Sie beinhaltet Ausführungen zum Anlass, zum Stellenbedarf, zu den Kosten und zu der Finanzierung.

Gesamtkosten/Gesamterlöse:
Gesamtkosten befristet 2019 ? 2021: 315.400,- ?
2019: 76.400,- ? [75.600,- ? Personalauszahlungen, 800,- ? Sachauszahlungen (Arbeitsplatzkosten)]
2020: 159.300,- ? [157.700,- ? Personalauszahlungen, 1.600,- ? Sachauszahlungen (Arbeitplatzkosten)]
2021: rd. 79.700,- ? [78.850,- ? Personalauszahlungen, 800,- ? (Arbeitsplatzkosten)]

Entscheidungsvorschlag:
Der Stadtrat stimmt der Verlängerung der bereits bestehenden beiden Stellen (2,0 VZÄ) im Stadtarchiv (Koordinierungsstelle I Erinnerungszeichen) bis 30.06.2021 zu.

Gesucht werden kann im RIS auch unter:
Stadtarchiv, Haushalt 2019, Formen dezentralen und individuellen Gedenkens, Todesopfer, NS, Fristverlängerung Projektstellen

Ortsangabe:
-/-